7. Spieltag

1.FC Lübars II

Steglitz GB


18.10.2015 I 11:40

2:4

(2:1)



tore


1:0

Falkenhagen

3.


2:0

Lutz

19.


26.

Cetinkaya

2:1


68.

Tarik Balikli

2:2


76.

Pejovski

2:3


90.

Özgen

2:4


Startelf


El-Ahmad (TW), Tumthong, Hoffmann, Walter, Nico Fiedler (Öztorun 7.), Nino Djordjevic (Allouche 26.), Pejovski, Tokus, Tarik Balikli, Cetinkaya,Özgen

bericht


Die Steglitzer waren hoch motiviert einen Sieg mit nach Hause zu nehmen. Trainer Özgürlek musste personalbedingt sein Kader für die heutige Partie umstellen. Öztorun und Allouche durften nach langer Zeit wieder in der 1. Mannschaft agieren. Beide Innenverteidiger Hoffmann und Walter waren ebenfalls nach einer langer Verletztungspause im Team.

Das Spiel begann und Lübars startete besser in die Partie. Die erste Chance in der 3 min. für Lübars durch Falkenhagen, die wird Eiskalt genutzt. Die Heimmannschaft hielt das Tempo weiter hoch. Die Gäste kamen sehr langsam in die Partie rein. In der 19 min. erhöht Lutz zum 2:0 für Lübars. Nach 25 min. wechselte Trainer Özgürlek schon das zweite mal aus. In der 26 min. führt Tarik Balikli einen Freistoß schnell aus und schickt Özgen links außen. Der Stürmer setzt sich durch, sucht in der Mitte Cetinkaya und spielt flach in die Mitte. Cetinkaya kann verdient verkürzen. Nach dem Anschlusstreffer kamen die Steglitzer immer besser in die Partie. Auch in der Offensive bildeten sich mehr Chancen. Özgen, Allouche und Tokus konnten vor der Pause nicht den Ausgleich erzielen.

Zur Pause ging Lübars mit einer Führung, jedoch bestimmte Gençler Birliği Ende der 1. Halbzeit die Partie.

Nach dem Seitenwechsel kam Pezzuto auf den linken Flügel rein. Die Steglitzer erhöhten immer mehr den Druck in der Offensive. Der Spielmacher Balikli zeigte wieder mal seine Qualitäten und Lübars Verteidiger konnten Ihn nur durch Fouls stoppen. In der 68 min. schalteten die Gäste sofort in die Offensive um. Tarik Balikli kann sich stark durchsetzen und schießt aus 20 Meter den Ball flach ins lange Eck. Der verdiente Ausgleich für die Steglitzer. Lübars kam nicht mehr zu Torchancen und fiel so langsam von der Partie ab. In der 76 min. führt Tumthong einen Einwurf aus. Der lange Einwurf kommt zu Pejovski, der den Ball mit den Kopf annimmt. Pejovski dreht sich zum Tor und nimmt den Ball Volley aus 25 Meter. Der Ball fliegt unhaltbar in den Angel. Durch ein sehenswerten Treffer gingen die Gäste in Führung. Lübars versucht nochmal die letzten 10 min. Offensiv Akzente zu setzen, doch stand die 3 er Kette sehr kompakt. Kurz vor Schluss leitet Balikli ein Konter ein, der Stürmer Özgen kam alleine vor dem Tor und macht den Sack zu.

Am Ende gewinnt Steglitz Gençler Birliği verdient in Lübars. Nach einem schlechten Start, konnte man sich zum Ende der Partie sehr gut steigern. Damit gelangen die Steglitzer auf den 7. Tabellenplatz.

OFFIZIELLE Partner