2. Spieltag

RFC Liberta 1914

Steglitz GB


30.08.2015 I 14:00

6:1

(1:1)


tore


1:0

Kehribar

12.


45.

Salman

1:1


2:1

Ariduru

52.


3:1

Polat

59.


4:1

Kehribar

65.


5:1

Polat

74.


6:1

Okal

87.


Startelf


El-Ahmad (TW), Walter, Dertli, Fiedler, Öztorun (Pezzuto 33.) , Schmidt, Salman (Thumtong 15.) , Yigit (Zivomir Djordjevic 15.), Cetinkaya, Tarik Balikli, Özgen

bericht


Steglitz Gençler Birliği musste heute am 2. Spieltag auswärts gegen Liberta ran. Die Reinickendorfer gewannen das erste Spiel 6:1 gegen SG GW Baumschulenweg. Beide Mannschaften gingen in die Partie mit jeweils drei Punkten.

Liberta startete mit viel Pressing und machte offensiv viel Dampf. So ergaben sich Chancen und in der 12 min. brachte Kehribar die Führung. Die Steglitzer waren von Beginn an nicht konzentriert, dadurch erarbeitete sich Liberta immer mehr Torchancen. Doch El-Ahmad konnte heute Weltklasse parieren, somit hielt er die Steglitzer noch auf kurs. In der 25 min. gab es Elfmeter für Liberta, aber auch diesen konnte der Steglitzer Torwart halten. Die Steglitzer zeigten offensiv sehr wenig und es ergaben sich nur zwei gute Chancen. Kurz vor der Pause hätte Liberta höher führen müssen, doch in der Nachspielzeit wird Özgen in den Lauf geschickt. Özgen setzt sich rechts durch und spielt vor dem Tor rüber auf Salman. Salman konnte die Chance zum Ausgleich nutzen. Direkt nach dem Ausgleich ging es in die Pause.

Trotz der schwachen Vorstellung von den Steglitzern, stand es 1:1. Liberta machte zu wenig aus deren Chancen.

In der zweite Hälfte hielt Liberta das hohe Tempo weiter an. In der 52 min. ein Freistoß aus 18 Metern für die Gastgeber. Ariduru schlenzt den Ball in Angel und bringt die Führung für die Heimmannschaft. Nur 7 min. konnte Polat durch einen defensiv Fehler der Steglitzer erhöhen. Nach dem 3:1 kamen die Steglitzer nicht mehr in die Partie. Liberta spielter munter weiter und nutze in der zweiten Häfte die Chancen besser. Somit endet das Spiel 6:1 für die Heimmannschaft.

Am Ende eine gerechte Niederlage für Gençler Birliği, da man über 90 min. zu harmlos war und nicht schaffte in die Partie zu finden. 

OFFIZIELLE Partner